«Schöne Schuhe sind unsere Leidenschaft»

«Schöne Schuhe sind unsere Leidenschaft»

Besorgt um Einkauf und Verkauf Barbara Haerry und Ruth Ramstein. FOTO: hH.

Als neue Perle in der Laden-Kette an der Lenzburger Rathausgasse ist gestern das «Schuhwerk» eröffnet worden, ein Schuhgeschäft für exklusiven Geschmack und gehobene Ansprüche.

Schöne Schuhe sind unsere Leidenschaft», erklären Ruth Ramstein und Barbara Haerry ihr Engagement an der Lenzburger Rathausgasse 27, welche mit dem «Schuhwerk» ein weiteres exklusives Fachgeschäft erhält, das sich vom gewöhnlichen Durchschnitt der Warenhaus-Angebote, Discounter und Filialbetriebe deutlich abhebt und damit auch in der Provinz eine Marktlücke deckt. Ruth Ramstein erfüllt sich mit der Eröffnung des Schuhladens einen schon lange gehegten Wunsch. Sie habe sich immer über das fantasielose Angebot an Kinderschuhen geärgert, erzählt die in Möriken wohnhafte, frisch gebackene Geschäftsfrau, und sich vorgenommen, bei Gelegenheit selber für Abhilfe zu sorgen. Die Kinder sind unterdessen längst aus den Kinderschuhen gewachsen, und das Interesse von Ruth Ramstein hat sich auf Damenschuheverlagert. Barbara Haerry ist die Liebe zum Schuhwerk sozusagen in die Wiege gelegt worden, ihr Vater war in der Schuhbranche tätig, die Mutter quasi das Model. Die beiden Frauen mit denselben Vorlieben trafen sich auf Vermittlung der Inhaberin vom «16i», der Boutique an der Löwengasse. «Wir haben uns gleich verstanden», erzählen sie; das Resultat ist die Gründung der R & H Schuhe & Accessoires GmbH und die Ladeneröffnung an der Rathausgasse.

Die Lokalitäten, wo Humbels während 23 Jahren Blumen verkauft haben, wurden unter Berücksichtigung bestehender Bausubstanz sorgfältig saniert und umgebaut. Hell und freundlich präsentiert sich der Laden, das Angebot kommt gut zur Geltung. Ihre Schuhkollektion kaufen die Inhaberinnen prinzipiell selber ein, an internationalen Schuhmessen wie gerade in Düsseldorf, auch in Bologna oder Mailand. Der Kontakt mit Herstellern mittels Fabrikbesuchen ist ihnen wichtig: Die Freude am schönen Schuh beginnt eben schon beim Bewundern der aufwändigen Handarbeit, welche die exklusiven Kreationen eben auszeichnet. «Wichtig ist, dass wir Schuhe anbieten, die es nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt», sagt Ruth Ramstein. Das hat natürlich seinen Preis, der sich vom mittleren bis zum oberen Segment bewegt.

Das Angebot umfasst: Andrea Pfister, der aus Wohlen stammende Schuhdesigner-Star in Italien, woher auch Modelle von Lario 1898, Borgo degli Ulivi und Kallisté kommen; Petra Dieler aus Deutschland, Anna Reiter aus Wien, Sonja Rykiel und Elle aus Paris, Annie «O» und Castanèr aus Spanien. Die Geschäftsinhaberinnen sammeln beim Einkauf und Verkauf der Schuhe laufend neue Erfahrungen, nehmen Kundenwünsche auf und testen, «was es in Lenzburg leiden mag». Entsprechend wird das Angebot laufend ergänzt. Das gilt nicht nur fürDamenschuheund Taschen (Petra Dieler, Ludwig Reiter, Pedro Garcia), sondern auch für Leder-Accessoires und Zubehör wie Schuhlöffel, Schuhspanner aus Zedernholz, Schuhbändel und Woly-Pflegemittel. Zum Service gehört, ein ebenfalls spezielles Angebot, die Schuhmacherei der Strafanstalt Lenzburg

 

You may also like...